Zurück zur Blogübersicht

Erstellt am: 07.10.2021

SKALIERBARKEIT, DIE TRIEBFEDER DIGITALER GESCHÄFTSMODELLE. 

Wer digitalisiert, erwartet Verbesserungen und Performance. Dies gelingt in dem Maße, wie das Geschäftsmodell auf Skalierbarkeit ausgelegt ist. Das setzt ein robustes, widerstandsfähiges System voraus. Auch in Zeiten besonderer Umstände nicht nur geschäftsfähig bleiben, sondern auch in den Leistungsspitzen zulegen zu können. Die SYNCPILOT Group ermöglicht mit ihren plattformbasierten Lösungen, Made in Germany, den Switch auf digitale Geschäftsmodelle mit hoher Skalierbarkeit und Business Continuity Management.  

 

Digitalisierung stabilisiert den Geschäftsbetrieb und bildet Vertrauen  

„Ja, wir brauchen eine Selbsterneuerung und müssen unsere Initiativen und Investitionen in die digitale Transformation nach oben fahren.“ So etwa lässt sich die Reaktion von Führungskräften auf die Nachwirkungen der Coronapandemie umschreiben. Diese offenbarte, wie notwendig es für Unternehmen ist, mit der Innovationsgeschwindigkeit, die sich in Branchen und Märkten ausbreitet, Schritt zu halten. Aber auch zu erkennen, welche Stufen der Skalierbarkeit ein innovatives Geschäftsmodell allein im Bereich „Kundenzentrierung“ umfassen kann.  

Um dieses Segment in seiner Qualität und Performance zu entwickeln, braucht es eine stabile Business-Continuity-Plattform, wie sie die SYNCPILOT Group anbietet. Die Sicherung des Geschäftsbetriebs senkt die Risikobilanz und steigert den Wert Zuverlässigkeit, der sich in Corona-Zeiten als besonders loyalitätsbindend erwies. Befragungen und Trendanalysen (u.a. PWC, Forrester, Gartner) bestätigen das:  

  • von 1.500 befragten Konsumenten wünschen 62 Prozent eine Kaufabwicklung noch im Online-Gespräch (Gladly, 2021), 

  • der Anteil digitaler Kundeninteraktionen stieg von 39 auf 60 Prozent (vor/nach Covid),  

  • die Smart Phone Nutzung stieg auf über 80 Prozent, 

  • in Zeiten der Ungewissheit wenden sich Menschen Marken zu, die ihnen helfen, die Verfügbarkeit von Services und Beratungen bereitstellen; sie belohnen diese Marken mit Loyalität (Markentreue stieg signifikant). 

Skalierbarkeit braucht die Schnittstelle zum Kunden 

Digitale Geschäftsmodelle im Sales- und Customer-Services fokussierten Markt sind keine technisch selbstgenügsamen Systeme. Ihre Performance und die Skalierungsfacetten ihres Portfolios bemessen sich neben ökonomischen Scales an der Zufriedenstellung von Kundenerwartungen, aber auch den Erfolgen in der Kundenwertentwicklung – was ins strategische CRM abzielt. 

Die SYNCPILOT Plattformlösung für das vertriebs- und kundenzentrierte Geschäft nutzt die Schnittstelle zum Kunden. Sie ermöglicht den vollumfänglichen Betrieb einer virtuellen Geschäftsstelle. Als flexible, mobile Organisationseinheit ermöglicht sie, dass jedes internetfähige Endgerät zum persönlichen Interaktions- und Abschlusskanal des Kunden wird.  

Die betriebsfertige Lösung #LiveContract fügt sich nahtlos in bestehende Systemlandschaften und löst vielfältige Skalierungseffekte aus: 

  • Beschleunigung und Verbesserung von Kernprozessen durch Interoperabilität und hohe Konnektivität  

  • Steigerung der Berater-Produktivität durch Digitalisierung des Service- und Abschlussprozesses und Befähigung der Anwender '
    (Mitarbeiter, Führungskräfte) zu digital Professionals  

  • Filial- und standortübergreifende „Sofortimplementierung“ der Plattform (Nachnutzungseffekt) 

  • Erweiterung des Automatisierungsspektrums 

  • Schließen von Systemlücken bei Kundenabsprüngen und Medienbrüchen 

©iStockphoto.com/ipopba

Design Thinking der SYNCPILOT Entwickler

Die Entwickler der SYNCPILOT Group folgen bei der Produktentwicklung von Live Contract dem Prinzip des Design Thinking, um eine aus Kundensicht überlegene Lösung zu entwickeln. Überspitzt gesagt: „Wie können wir eine Relax- und Wohnzimmer-Atmosphäre herstellen, in der Kunden den Komfort einer persönlichen, kompetenten Beratung erfahren. Eine, die gleichzeitig für den Berater zum erfolgreichen Abschluss führt.“ Oder gemäß Steve Jobs, langjähriger CEO von Apple: “You’ve got to start with the customer experience and work backwards to the technology. You can’t start with the technology and try to figure out where you’re going to sell it.” 

Design Thinking als kundenzentrierte Vorgehensweise spielt vielfältige Skalierungsszenarien durch. Aus der #Sozioinformatik kennen wir den partizipatorischen Ansatz der IT-Forschungs- und Design-Entwicklung. Die SYNCPILOT Group orientiert sich daran, indem die Entwickler Erkenntnisse zu kognitiven, arbeitsmethodischen, Wahrnehmungs- und Verhaltensmustern der B2B-Anwendergruppen in die Development-Überlegungen einfließen lassen.  

Skalierung digitaler Kompetenzen

Von analogen Arbeiten und Abläufen auf digital umzustellen, ist ein neuer Lern- und Aneignungsprozess. Ob es die Einführung elektronischer Signaturen, die interaktive Vertragswicklung oder eine Termin- und Beraterbuchung über ein intelligentes Online-System betrifft, all das bedeutet einen „Kulturwandel“. Mitarbeiter, Verwaltungsfach- und Führungskräfte sind elementar für die digitale Wertschöpfung. Daher begleitet die SYNCPILOT Akademie diesen Prozess. Mitarbeiter werden befähigt, sich Kompetenzen und Sicherheit im Umgang mit digitalen Tools, Funktionen und Anpassungen an digitale Arbeitsabläufe anzueignen. Die Skalierung von Capabilities trägt zur Ausprägung des digitales Reifegrads einer Organisation bei und bildet ein weiteres Glied in der Entwicklung von Lösungen aus dem Markt für den Markt. 

©iStockphoto.com/Laurence Dutton

Das Verhältnis von Datenschutz und Skalierung 

Mit Blick auf den sensiblen Bereich von Datenschutz und Sicherheit erfüllt die virtuelle Geschäftsstelle, wie sie das SYNCPILOT Portfolio ermöglicht, strengste Anforderungen. Jüngstes Beispiel: Durch die Verschärfung des neuen Verbraucherschutzgesetzes (Juli 2021) müssen zahlreiche Branchenunternehmen ihre Vertriebspraxis umstellen. Mit nachteiligen Auswirkungen bei diversen Kennzahlen (KPI). Das Skalierungspotenzial der Live Contract Plattform bleibt davon unberührt. Die Profitabilität bei Conversionrate, Kundenzufriedenheit (NPS), Average Handling Time (AHT) und Performance wird auch weiterhin erreicht und lässt sich sogar erhöhen. 

 

Skalierung mit Experten des SYNCPILOT Ecosystems 

Die SYNCPILOT Group stellt mit ihrem Ecosystem Experten und Leistungspartner bereit, die in Unternehmen und im öffentlichen Sektor Digitalisierungen fachübergreifend konzipieren, umsetzen und begleiten. Damit ermöglichen wir Geschäftsmodelle und digitale Dienste in unterschiedlichsten Reifegraden – entsprechend der Agenda, Strategie und Skalierungsziele.  

 


Kurzprofil SYNCPILOT:

Die SYNCPILOT Group ist ein Full-Service-Unternehmen, das sich auf Time-to-Market Lösungen für digitale Geschäftsmodelle und Verwaltungsdigitalisierung spezialisiert hat. Organisiert als Ecosystem bietet die SYNCPILOT Group „Digital Maturity Solutions“ aus einer Hand.

Wir sind sofort für Sie da.
Rufen Sie uns an unter +49 (0) 89 125 034 10 Zum Kontaktformular